Aufnahmen nach Aufnahmeende auf Netzwerkspeicher verschieben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aufnahmen nach Aufnahmeende auf Netzwerkspeicher verschieben

      Hallo,

      ich habe die Coolstream Tank mit dem Standard-Image. Ist es möglich nachdem eine Aufnahme beendet wurde diese per Skript auf einen Netzwerkspeicher verschieben zu lassen und erst dann wieder in den Standby zu gehen. Netzwerkspeicher wäre hier einfach der USB-Stick an einer Fritzbox. Beide sind per LAN-Kabel verbunden. Das ganze soll nur für bestimmte immer wieder kommende Aufnahmen gemacht werden. Ich möchte diese auch vom Schlafzimmer aus mit dem dort eingerichteten Raspberry Pi ansehen können. Ich kann das per UPnP auch direkt von der Box, die läuft da dann aber sinnlos weiter. Direkte Aufnahme auf den USB-Speicher will ich nicht, ist mir zu unsicher. So hätte ich noch ein Backup auf der Festplatte.

      Jemand eine Idee?
    • Ich hab jetzt mal einfach das hier

      Shell-Script

      1. #!/bin/shcp /tmp/sda1/movies/ZDF_HD_20180120_225000.ts /mnt/mnt0/ADATA-USBFlashDrive-01/aufnahme.ts


      in die recording.end gespeichert, eine Aufnahme gestartet und beendet. Es wurde begonnen zu kopieren. Das ist ja jetzt aber eine fest eingestellte Datei. Um eine bestimmte Aufnahme zu verschieben müsste ich ja eine Variable eintragen, da ich vorher nicht weiß wie die Datei heißt.

      Auch fährt geht der Receiver ja nach Beendigung der Aufnahme in den Deepstandby und das würde das kopieren der Aufnahme abbrechen. Hier müsste ich also extra einstellen, dass er erst nachdem die Aufnahme beendet wurde in den Deepstandby geht.
    • dann schreib dein copyscript in die "deepstandby.on". die wird ausgeführt, bevor der eigentliche deepstandby ausgelöst wird.

      ps: man kann auch mit platzhaltern kopieren. bzw alle dateien eines verzeichnissses.
      evtl legst du für "zu kopierende" dateien ein extra verezcihnis an, wohin die aufnahmen (auf der box) geschrieben werden.
      dieses kannst du dann per script immer verschieben
      Ich nutze ei NI rres Image.
    • Hab jetzt festgestellt, dass er scheinbar den Shutdown eh verschiebt wenn ich das über die recording.end mache.

      Damit nichts doppelt verschoben wird wollte ich das mit cp -n machen, das würde aber nicht vor ggf. unvollständig verschobenen Dateien schützen. Mit rsync geht das Skript scheinbar nicht. Ist das im Coolstream-Standard-Image nicht integriert?

      edit
      Auch cp -n scheint nicht zu funktionieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kriegerin ()

    • Ich hatte auch einmal so ein ähnlich gelagertes Problem, ich nutzte eine CST Trinity mit einem USB Stick von ledoglich 16GB.
      Nun wollte ich genau wie du am Ende der Aufzeichnung die Files auslagern, bin dann genau wie du gestrandet.
      Letztlich hab ich mir ein kleines Plugin gebaut das nun aus der neutrino.conf den Aufnahmepfad und einen weiteren Pfad aus "Zusätzliche Verzeichnisse" was im Movieplayer Optionsmenu einzustellen ist, ausliest und die Files kopiert.
      Das Plugin nutze ich nicht mehr, es stammt aus 2014 und passt auch nicht mehr zu einer aktuellen neutrino.conf, aber es kann als Idee zu einem Update gern genutzt werden.
      Ich hoffe ja immernoch auf eine Kopierfunktion direkt aus dem Movieolayer heraus, ich werde die wohl begraben müssen.
      Dateien
      • Movmov.tar

        (9,22 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Lieber Fernsehgeil als Radioaktiv!